Immunologie für Jedermann

Organspenden in Deutschland

Deutsche Stiftung Organtransplantation & Eurotransplant 

Um schwerkranken Menschen möglichst schnell helfen zu können gibt es Organisationen die bundes- und europaweit die Vergabe von Organen koordinieren.

Die bundesweite Koordinierungsstelle für Organspenden ist die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Ihre Aufgabe ist die umfassende Förderung der Organspende und -transplantation in Deutschland. Sie organisiert alle Schritte des Organspende-Prozesses. Die Übertragung der gespendeten Organe erfolgt in den bundesweit etwa 50 Transplantationszentren.

Die Stiftung Eurotransplant ist als Service-Organisation verantwortlich für die Zuteilung von Spenderorganen in Belgien, Deutschland, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich und Slowenien und arbeitet hierzu eng mit den Organspende-Organisationen, Transplantationszentren, Laboratorien und Krankenhäusern in den jeweiligen Ländern zusammen. Auf der zentralen Warteliste stehen gegenwärtig ungefähr 16.000 Patienten. Pro Jahr werden durch Eurotransplant circa 7.000 Spenderorgane erfolgreich vermittelt (Quelle: Eurotransplant). Im Vordergrund stehen Erfolgsaussicht und Dringlichkeit.

Organspenden im Jahr 2014  (Quelle: DSO - Organspendebericht 2014)

Durch den medizinischen Fortschritt ist es heutzutage möglich viele unserer menschlichen Organe und Gewebe zu transplantieren. Dazu gehören: Herz, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Lunge, Darm und Teile der Haut (Organe) aber auch Gewebe sowie Herzklappen, Teile von Blutgefäßen, Knochen und sogar Knorpelgewebe. 

Im Jahr 2014 wurden in den deutschen Transplantationszentren insgesamt 3.851 Organe übertragen (2013: 4059 / 2012: 4555 / 2011: 4932). Aufgeführt nach den einzelnen Organen waren es 2.128 Nieren, 304 Herzen, 941 Lebern, 352 Lungen, 120 Pankreata, sowie sechs Dünndärme. 2014 hat sich die Zahl der Organspender in Deutschland, mit 864 Organspendern, auf niedrigem Niveau stabilisiert (Vorjahr: 876 Organspender). In den Jahren 2013 und 2012 war die Spenderzahl um 16,3 bzw. 12,8 Prozent eingebrochen. Für die ungefähr 11.000 Patienten auf der Warteliste in Deutschland und ihre Angehörigen ist dies nach wie vor sehr bedrückend, denn durch die geringe Zahl an Spenderorganen verlängert sich die Wartezeit und die Chance ein Transplantat zu erhalten kann verringert sein. 120.494 Organe wurden in Deutschland seit dem Jahr 1963 transplantiert.

Organtransplantationen in Deutschland 2014; Quelle: DSO
Organspender in Deutschland 2008 - 2014 (ohne Lebend- und Dominospende); Quelle: DSO

Autoren: DI Maria Schwarzmüller, Dr. Armin GerbitzDr. Christine Falk